SPORTBODEN-RECYCLING AUS STUTTGART

Die Geschichte von PR Recycling beginnt 1993 in Filderstadt. Das damals noch junge Unternehmen startet als Pionier in seiner Branche und beschäftigt sich als eines der ersten weltweit mit dem Rückbau und Recycling von Sportböden.

Der Rolle des Pioniers ist sich PR Recycling in fast 30 Jahren Firmenhistorie treugeblieben. Die schwäbische DNA des Unternehmens trägt einen besonderen Erfindergeist in sich. Probleme zu erkennen und bestmögliche Lösungen für Mensch und Umwelt zu finden, ist eine Grundtugend von PR Recycling. So finden wir Lösungen, die sich an den Prioritäten des Kreislaufgesetzes orientieren und nachhaltiges Recycling vorantreiben.

Als Maxime dient uns dabei die verstärkte Trennung von Abfällen am Ort des Anfalls gemäß der Gewerbe­abfallverordnung 2017.

Projektbezogen und mit reichlich Erfahrung analysieren wir Aufgabenstellungen. Auf diese Weise ermitteln wir die bestmöglichen Ansätze zur Wiederverwendung, Recycling sowie Verwertung von Sportbelägen und deren Komponenten.

Die Geschichte von PR Recycling beginnt 1993 in Filderstadt. Das damals noch junge Unternehmen startet als Pionier in seiner Branche und beschäftigt sich als eines der ersten weltweit mit dem Rückbau und Recycling von Sportböden.

Der Rolle des Pioniers ist sich PR Recycling in fast 30 Jahren Firmenhistorie treugeblieben. Die schwäbische DNA des Unternehmens trägt einen besonderen Erfindergeist in sich. Probleme zu erkennen und bestmögliche Lösungen für Mensch und Umwelt zu finden, ist eine Grundtugend von PR Recycling. So finden wir Lösungen, die sich an den Prioritäten des Kreislaufgesetzes orientieren und nachhaltiges Recycling vorantreiben.

Als Maxime dient uns dabei die verstärkte Trennung von Abfällen am Ort des Anfalls gemäß der Gewerbeabfallverordnung 2017.

Projektbezogen und mit reichlich Erfahrung analysieren wir Aufgabenstellungen. Auf diese Weise ermitteln wir die bestmöglichen Ansätze zur Wiederverwendung, Recycling sowie Verwertung von Sportbelägen und deren Komponenten.

Geschichte von PR Recycling
Verhältnis zwischen herkömlichen Abtransport von Kunstrasensystemen und des innovativen INSITU Trennungs - und Recyclingverfahrens von PR Recycling vor Ort

Für den Abtransport eines ausgebauten Kunstrasensystems wurden bisher bis zu 20 LKW-Ladungen benötigt – abhängig von den verbauten Massen im System. Während der Kunstrasen dabei immer noch den kleinsten Anteil ausmacht, stellen das Sand-Gummi-Gemisch sowie die Elastikschicht den größten Anteil. Unsere INSITU Trennungs- und Recyclingverfahren vor Ort erlauben eine signifikante Reduzierung der Abtransporte.

Schwäbischer Erfindergeist

Wie weit der schwäbische Erfindergeist uns bereits gebracht hat, zeigen unsere Fortschritte im Recycling von Elastikschichten und der hochreinen Trennung von Sand-Gummi-Gemischen vor Ort.

PR Recycling ist es gelungen, ein Verfahren für INSITU Recycling zu entwickeln. Damit können wir direkt vor Ort Elastikschichten recyceln und ersparen der Umwelt die Entsorgung von 200 bis 250 Tonnen Gummi-Granulat.

Als erstes Unternehmen plant PR Recycling die hochreine Trennung von Sand-Gummi-Gemischen in Deutschland. Der Abtransport ins Ausland entfällt damit und die recycelten Materialien können einen neuen Lebenszyklus antreten.

Wie weit der schwäbische Erfindergeist uns bereits gebracht hat, zeigen unsere Fortschritte im Recycling von Elastikschichten und der hochreinen Trennung von Sand-Gummi-Gemischen vor Ort.

PR Recycling ist es gelungen, ein Verfahren für INSITU Recycling zu entwickeln. Damit können wir direkt vor Ort Elastikschichten recyceln und ersparen der Umwelt die Entsorgung von 200 bis 250 Tonnen Gummi-Granulat.

Als erstes Unternehmen plant PR Recycling die hochreine Trennung von Sand-Gummi-Gemischen in Deutschland. Der Abtransport ins Ausland entfällt damit und die recycelten Materialien können einen neuen Lebenszyklus antreten.

Verhältnis zwischen herkömlichen Abtransport von Kunstrasensystemen und des innovativen INSITU Trennungs - und Recyclingverfahrens von PR Recycling vor Ort

Für den Abtransport eines ausgebauten Kunstrasensystems wurden bisher bis zu 20 LKW-Ladungen benötigt – abhängig von den verbauten Massen im System. Während der Kunstrasen dabei immer noch den kleinsten Anteil ausmacht, stellen das Sand-Gummi-Gemisch sowie die Elastikschicht den größten Anteil. Unsere INSITU Trennungs- und Recyclingverfahren vor Ort erlauben eine signifikante Reduzierung der Abtransporte.

UNSERE PHILOSOPHIE: SPORTBELÄGE NACHHALTIG RECYCELN

Kreislauf

Unserer unternehmerischen Verantwortung gegenüber Umwelt und Gesellschaft sind wir uns bewusst. Darum setzen wir uns für nachhaltiges Recycling von Kunstrasen, Tartan und anderen Sportbelägen ein und versuchen positiv auf eine Entwicklung in die richtige Richtung einzuwirken. Der rechtliche Rahmen für Recycling ist dabei komplex und verändert sich dynamisch. Seit vielen Jahren lässt PR Recycling seine Aktivitäten und Prozesse deshalb freiwillig zertifizieren und regelmäßig auditieren. Eine Übersicht der Zertifizierung finden Sie hier.

Als Entsorgungsfachbetrieb steht PR Recycling für Transparenz. In unserem Betriebstagebuch lassen sich alle Stoffströme nachvollziehen. Die Verwertung erfolgt zeitnah, so jährlich eine ausgeglichene Stoffbilanz ausgewiesen wird.

Darüber hinaus engagiert sich PR Recycling in nationalen und europäischen Gremien, um die Qualität und Transparenz der End-of-Life Lösungen für Sportböden zu erhöhen. Gerne unterstützen wir dahingehend auch Planende und Bauherren.

Unserer unternehmerischen Verantwortung gegenüber Umwelt und Gesellschaft sind wir uns bewusst. Darum setzen wir uns für nachhaltiges Recycling von Kunstrasen, Tartan und anderen Sportbelägen ein und versuchen positiv auf eine Entwicklung in die richtige Richtung einzuwirken. Der rechtliche Rahmen für Recycling ist dabei komplex und verändert sich dynamisch. Seit vielen Jahren lässt PR Recycling seine Aktivitäten und Prozesse deshalb freiwillig zertifizieren und regelmäßig auditieren. Eine Übersicht der Zertifizierung finden Sie hier.

Als Entsorgungsfachbetrieb steht PR Recycling für Transparenz. In unserem Betriebstagebuch lassen sich alle Stoffströme nachvollziehen. Die Verwertung erfolgt zeitnah, so jährlich eine ausgeglichene Stoffbilanz ausgewiesen wird.

Darüber hinaus engagiert sich PR Recycling in nationalen und europäischen Gremien, um die Qualität und Transparenz der End-of-Life Lösungen für Sportböden zu erhöhen. Gerne unterstützen wir dahingehend auch Planende und Bauherren.

Footer 3

© PR Recycling 2021


© PR Recycling 2021